Der steirische herbst '20 kooperiert mit Climate Austria

Kunstprojekt "Das Finale" kompensiert CO2-Emissionen

Der steirische herbst, das älteste multidisziplinäre Festival für zeitgenössische Kunst in Europa, findet von 24.9.-18.10.20 in Graz statt. Seit seiner Gründung vor einem halben Jahrhundert bietet das Festival neuen Produktionen eine Plattform, die öffentliche Debatten unterschiedlicher Art und quer durch alle Disziplinen und Medien hervorrufen und konturieren. Stets hat der steirische herbst die begrifflichen Grundlagen, was Kultur für das Zeitgenössische – wie wir es in Graz, der Stadt mit der zweitgrößten Bevölkerungsdichte Österreichs, vorfinden – bedeuten könnte, neu definiert.
Klimaschutz ist für den steirischen herbst ’20 kein leeres Versprechen, sondern ein wichtiges Anliegen. Deswegen werden die CO2-Emissionen, die im Rahmen des Kunstprojektes „Das Finale“ entstehen, von Climate Austria berechnet und evaluiert, sodass jene Emissionen, die nicht durch Einsparungen und Effizienzmaßnahmen vermieden werden, über Climate Austria aktiv kompensiert werden können.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.steirischerherbst.at
www.paranoia-tv.com

Urheberrecht: Johanna Lamprecht
Zurück zur NEWS-Übersicht