Organisation

Climate Austria ist ein Produkt der Kommunalkredit Public Consulting (KPC). Die KPC ist für das Management von Climate Austria verantwortlich und greift dabei auf ihre langjährige Erfahrung mit Klimaschutzprojekten in Österreich und im Ausland zurück. Ein Steering Committee übernimmt die Aufsichtsfunktion über Projektauswahl und Mittelverwendung. Um Transparenz zu gewährleisten, werden alle Aktivitäten von Climate Austria regelmäßig extern evaluiert. Climate Austria wird in seinen Aktivitäten vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft unterstützt. Im Bereich der freiwilligen CO2-Kompensationen, die durch Flugreisen entstehen, kooperiert Climate Austria mit Austrian Airlines und dem Flughafen Wien.

Mittelverwendung Ihr Beitrag wird nach Eingang bei der Kommunalkredit Public Consulting als operativem Manager von Climate Austria auf einem separaten Treuhandkonto geführt.

Die Auszahlung Ihrer Beiträge an die Klimaschutzprojekte erfolgt erst nach erfolgreicher Projektumsetzung. Sollte sich dennoch bei einem der von uns unterstützten Klimaschutzprojekte im Nachhinein herausstellen, dass der Projekterfolg nicht den vereinbarten Erwartungen entspricht, werden diese Klimaschutzprojekte durch andere qualifizierte Klimaschutzprojekte ersetzt.

Maßgebliches Prinzip ist die größtmögliche Transparenz, sowohl bei der Projektauswahl als auch bei der widmungsgemäßen und effizienten Verwendung Ihres Beitrages. Gezeigt wird dies in der Veröffentlichung der durch Climate Austria unterstützten Klimaschutzprojekte auf unserer Homepage. International Klimaschutzprojekte werden zusätzlich auf den offiziellen Homepages von Gold Standard, dem Verified Carbon Standard oder der Klimarahmenkonvention dargestellt. Ein Jahresbericht, der extern evaluiert wird, gibt über den konkreten Projekterfolg Auskunft.

Jedem Energieträger ist ein CO2-Emissionsfaktor zuordenbar, der für die Berechnung herangezogen wird:
CO2-Emission = Energieverbrauch x CO2-Emissionsfaktor

Der Emissionsrechner berechnet nicht nur die durch Ihre Aktivitäten anfallenden CO2-Emissionen, sondern ermittelt auch jenen Betrag, der für die Kompensation durch Investition in Klimaschutzprojekte erforderlich ist:
Ihr Beitrag in Euro = CO2-Emissionen x Preis

Der Portfolioansatz stellt sicher, dass sowohl regional als auch technologiebezogen ein ausgewogener Mix an Klimaschutzmaßnahmen unterstützt werden kann. Unterschiedliche Technologien und der Entwicklungsstand der Technologien im jeweiligen Gastland der Klimaschutzprojekte führen zu unterschiedlich hohen Vermeidungskosten pro Tonne CO2. Kommunalkredit Public Consulting stellt für die Zwecke der CO2-Kompensation unter Climate Austria über den Portfolioansatz einen über alle Gastländer und Technologien einheitlichen Durchschnittspreis pro Tonne CO2 sicher, der auf Basis der Vermeidungskosten aller unterstützen Klimaschutzprojekte und unter Berücksichtigung marktüblicher Preise im internationalen CO2-Markt berechnet wird. Dieser Durchschnittspreis wird vom CO2-Rechner mit dem CO2-Ausstoß Ihrer Tätigkeit multipliziert und ergibt den von Climate Austria vorgeschlagenen Betrag zur CO2-Kompensation Ihres Strom-, Wärme- und Mobilitätsbedarfs.

Team

Das Team von Climate Austria

So erreichen Sie uns:
Climate Austria
Kommunalkredit Public Consulting GmbH
Türkenstraße 9
1092 Wien
Österreich
T: +43 (0)1/31 6 31-246
E-Mail: climateaustria(at)kommunalkredit.at
www.climateaustria.atwww.public-consulting.at

DI Alexandra Amerstorfer
Geschäftsführung KPC
T: 01/31 6 31-240
E-Mail: a.amerstorfer(at)kommunalkredit.at

DI Wolfgang Diernhofer MBA
Abteilungsleiter Energy, Environment and Climate Change
T: 01/31 6 31-380
E-Mail: w.diernhofer(at)kommunalkredit.at

Mag. Andrea Stockinger
Projektleitung
T: 01/31 6 31-246
E-Mail: a.stockinger(at)kommunalkredit.at

Charlotte Ungerböck
Assistenz
T: 01/31 6 31-311
E-Mail: c.ungerboeck(at)kommunalkredit.at

Zahlen & Fakten

In den 7 Jahren seit Bestehen von Climate Austria wurden 115.450 Tonnen CO2 kompensiert. Das nationale Projektportfolio umfasste mit Ende 2014 183 Projekte, welche über ihre Laufzeit Emissionsreduktionen in der Höhe von 89.150 Tonnen CO2 erzielten, das sind 77 % des Gesamtportfolios.

Das internationale Projektportfolio, 23 % des Gesamtportfolios, beläuft sich 2014 auf acht Projekte mit einer Emissionsreduktion von 26.301 Tonnen CO2. Den größten Anteil nimmt dabei die Wasserkraft gefolgt von Windkraft und Energieeffizienz ein.

  • 183 umgesetzte Projekte in Österreich
  • Vereine im Bereich Sport, Gesundheit, Kultur und Soziales profitieren von der Unterstützung durch Climate Austria
  • 8 internationale Klimaschutzprojekte in Ländern außerhalb Österreichs zeichnen sich durch hohe Umweltintegrität und sozioökonomischen Mehrwert aus
  • Um eine Tonne CO2 zu vermeiden, ist z.B. die Errichtung von 6 m2 Solarkollektoren oder die Einsparung von 370 l Heizöl bzw. 3.100 kWh Strom notwendig.